Auf zur Kundgebung „Halt zusammen – Baden-Württemberg gegen Rassismus und Gewalt“

Kategorien: Blog

image

Als Teil eines breiten Bündnisses aus Gewerkschaften, Arbeitgebern, Kirchen, Verbänden und politischen Stiftungen ruft die Reinhold-Maier-Stiftung auf zur Kundgebung „Halt zusammen – Baden-Württemberg gegen Rassismus und Gewalt“ am 16. Januar 2016, von 11 bis 13 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart.

Dazu erklärt Prof. Dr- Ulrich Goll MdL, ehemaliger Landesjustizminister Baden-Württemberg und Vorsitzender der Reinhold-Maier-Stiftung:

„Als liberale Landesstiftung in Baden-Württemberg ist es uns ein besonderes Anliegen, für Toleranz und gegen Rassismus und fremdenfeindlichen Populismus im Land einzutreten. Demokratie, Freiheit und Rechtsstaat sind die Werte, für die wir stehen. Angesichts von Terror, Krieg und Verfolgung in vielen Teilen der Welt wird sichtbar, wie wichtig es heute ist, sich dafür einzusetzen.“

Damit setzt die liberale Stiftung ein Zeichen gegen fremdenfeindliche Gewalt, wie sie nicht zuletzt in Brandanschlägen gegen Flüchtlingsunterkünfte zum Ausdruck kommt. Das Aktionsbündnis tritt für ein friedliches Miteinander aller Menschen ein. Daher werden auch die von Flüchtlingen verübten Sexualdelikte der Silvesternacht Thema der Veranstaltung sein, die mehrere Reden und eine Talkrunde enthalten wird. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 10.000 Teilnehmern.

Weitere Informationen auf der Facebook-Seite des Aktionsbündnisses.

Artikel teilen:
Autor:Georg Mannsperger