Aus unseren Veranstaltungen:

 
img_1978

Donald oder Hillary? Über die Auswirkungen der US-Wahl auf Europa

Kurz vor den US-Wahlen kam Claus Gramckow, der Leiter des Transatlantischen Dialogprogramms der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, für einige Veranstaltungen zu diesem aktuellen Thema nach Deutschland. Nach Diskussionsrunden bei den liberalen Stiftungen in Berlin, Dresden und Frankfurt, schloss Gramckow seine Deutschland-Reise mit einem Lunch-Talk der Friedrich-Naumann-Stiftung in Stuttgart und eine Abendveranstaltung der Reinhold-Maier-Stiftung in Friedrichshafen…

img_1804

Islam und Liberalismus – Ansätze für einen Dialog

Bei einem Vortrags- und Diskussionsabend in Stuttgart zum „Spannungsverhältnis“ von Islam und Liberalismus wurden die Möglichkeiten und Grenzen einer durch Religion und Verantwortung geprägten gesellschaftlichen Wertebasis erläutert.   Nicht zuletzt aufgrund zahlreicher Menschen mit Migrationshintergrund werden wir in Deutschland immer öfter mit der Religion des Islam konfrontiert. Weltweit stellt diese Religion den Hintergrund für viele…

Karl-Heinz Hense bei seiner Lesung im Kulturzentrum Merlin in Stuttgart

„Schmierentheater“ in Stuttgart – Karl-Heinz Hense liest aus seinem neuesten Buch

Zu einem politischen Abend der besonderen Art lud die Reinhold-Maier-Stiftung Baden-Württemberg am 27. September ins Stuttgarter Kulturzentrum Merlin. Der Autor Karl-Heinz Hense las aus seinem neuesten Buch mit dem Titel „Schmierentheater“.   Ein vielsagender Titel, wenn man bedenkt, dass Hense aus seiner jahrzehntelangen Tätigkeit in leitender Position der politischen Bildung über genug Einblicke in die…

Aus unserem Blog:

 
Wohnraumimmobilie

Die „Mietpreisbremse“ – ein Rohrkrepierer schon vor Inkrafttreten

Wie die „Stuttgarter Zeitung“ in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, wollen zahlreiche Städte in Baden-Württemberg gegen die „Mietpreisbremse“ Widerstand leisten, die durch die grün-rote Landesregierung per Regierungsverordnung umgesetzt werden soll. Kritisiert wird vor allem die Datengrundlage, auf der die Regionen „mit angespanntem Wohnungsmarkt“ selektiert wurden, für die künftig gelten soll, dass bei der Wiedervermietung einer Wohnung…

Das „Nummernschild für Polizisten“ – Misstrauensvotum und Gängelungsinstrument für unsere Polzei

Neues von unserer Facebook-Seite:   Es wäre eigentlich ein Beitrag aus der Reihe „Wie stopfe ich das Sommerloch?“ – wenn das Theater um die laut grün-rotem Koalitionsvertrag geplante Einführung einer Kennzeichnungspflicht für Polizisten nicht schon seit August 2014 andauern würde. Der Beschluss dieser Koalitionsvereinbarung stand noch ganz unter dem Eindruck der Aufregung um den Polizeieinsatz bei…